Yoga kommt von dem Sanskrit-Wort „yui“, was so viel bedeutet
wie verbinden, zusammenbringen oder auch in Beziehung setzen.
Was ist damit gemeint?

Yoga verbindet


alt und modern

Die Wurzeln des Yoga reichen über 2000 Jahre zurück und haben ihren Ursprung in der traditionellen indischen Medizin, dem Ayurveda. Gesundheit spielt hier die zentrale Rolle und Yoga gilt als das geeignete Mittel, sie zu erhalten oder wieder zu erlangen.

Doch auch die modernen wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Anatomie und Sportmedizin haben einen wichtigen Platz im Yoga, denn sie bilden die Grundlage für präzises, körpergerechtes Üben.

dich und deinen Körper

Yoga wird in Haltungen, den sogenannten Asanas geübt. Diese Übungen können ganz einfach scheinen, und doch werden Kraft, Beweglichkeit und Koordination sehr wirkungsvoll verbessert. Dabei werden eingefahrene, oft schädliche Bewegungsmuster erkannt und können so verändert werden.

Deshalb ist Yoga auch so hilfreich bei Nackenverspannungen, Kopf-, Rücken- oder Gelenkschmerzen. In unserer sehr kopflastigen Zeit ist das ein wichtiger Schritt zu einem besseren Kontakt mit dem eigenen Körper.

dich mit dir selbst

Das ruhige, konzentrierte Üben der Asanas ist ein hervorragendes Mittel zur aktiven Stressbewältigung. In der Hektik des Alltags verlieren wir uns selbst oft aus dem Blick.

Im Yoga richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die eigene Person und lernen, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.

Ziel ist es nicht, im Alltag besser zu funktionieren, sondern neue Stärke und Ausgeglichenheit zu finden.

über mich

Mein Name ist Sabine Schindler. Ich bin verheiratet, habe zwei schon ziemlich erwachsene Kinder und wohne in Burglengenfeld.

Bewegung ist für mich schon immer ein wichtiges Thema. An erster Stelle natürlich in meinem Beruf als Physiotherapeutin, bei dem sich alles um den medizinischen Blick darauf dreht. Nach vielen Jahren in verschiedenen Kliniken und Praxen bin ich zur Zeit in einer großen Praxis in Regensburg tätig, wo ich v.a. neurologische Patienten, Babys und Kinder behandle.

Die Beschäftigung mit Yoga –anfangs eigentlich nur ein Hobby- hat mir aber noch einmal eine neue Sichtweise eröffnet. Yoga als Teil der ayurvedischen Medizin ist geprägt von einem anderen Kulturkreis und einem anderen wissenschaftlichen Hintergrund. Dies bereichert meine Arbeit um Aspekte, die in unserer westlichen Welt ein bisschen zu kurz kommen. So habe ich mich für die fundierte dreijährige Ausbildung am Yoga Forum München entschieden.

Jetzt habe ich das Glück, auf das Beste aus beiden Welten zurückgreifen zu können.

warum yoga?

Durch meine langjährige Arbeit mit Patienten weiß ich, dass die meisten Menschen eine kleine „Schwachstelle“ haben. Das können häufige Kopfschmerzen, Nackenverspannungen oder immer wiederkehrende Rückenschmerzen sein, aber auch Schlafstörungen oder ein belastender, stressiger Alltag. Meist reicht es auf Dauer nicht aus, sich „behandeln zu lassen“.

Um unabhängiger von Hilfe durch andere zu werden, ist es am Wichtigsten, selbst aktiv zu werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine davon ist Yoga.

Im Yoga geht es ganz wesentlich um das Erkennen von eingefahrenen und falschen Mustern. Diese Muster betreffen fast immer die Haltung: die körperliche und die innere. Im Laufe des Lebens summieren sich die vielen kleinen Haltungsfehler, bis sie schließlich zu echten Beschwerden führen.

Im Yoga hast du die Möglichkeit, Neues zu lernen! Das geht zwar nicht von heute auf morgen und braucht auch ein bisschen Zeit, aber die nehmen wir uns im Yoga. Und es geht dabei auch nicht darum, perfekt sein zu müssen; jeder einzelne Schritt in die richtige Richtung führt zu mehr Freiheit, Entspannung und Lebensfreude.

Bist du bereit, etwas zu verändern?

Yogakurse


Yoga lernt man am besten in einer kleinen Gruppe. Nur so ist die individuelle Betreuung möglich, die die Voraussetzung für präzises, erfolgreiches Üben ist. Und nur so ist das ruhige Umfeld vorhanden, das gute Entspannung erst möglich macht. Deshalb ist die Teilnehmerzahl in allen meinen Kursen auf 10 begrenzt.

Meine Kurse sind von den Krankenkassen zertifiziert, d.h. die Teilnahme wird bezuschusst.

Wenn du bereit bist zu starten, hast du die Wahl zwischen 

drei Terminen an zwei verschiedenen Orten.

Kurse in Regensburg

Yoga für alle

In den Räumen der Physiotherapiepraxis „Physiodrom“

Im Gewerbepark C 10, 93059 Regensburg

  • montags von 18.00 bis 19.15 Uhr
  • Kursgebühr: € 120,-

Nächster Kursbeginn: 21. September 2020

Kurse in Maxhütte-Haidhof

Yoga für alle

In den Räumen der „Hebammenpraxis im Städtedreieck“

Regensburger Straße 46, 93142 Maxhütte-Haidhof

  • Dienstags von 18.30 Uhr bis 19.45 Uhr und von 19.45 bis 21.00 Uhr
  • Kursgebühr: € 120,-

Nächster Kursbeginn: 22. September 2020

Du hast Fragen oder möchtest dich für einen Kurs anmelden? Dann kontaktiere mich:

Anfahrt


Kurse in Regensburg

Physiotherapiepraxis „Physiodrom“
im Gewerbepark C 10, 93059 Regensburg

Kurse in Maxhütte-Haidhof

„Hebammenpraxis im Städtedreieck“
Regensburger Straße 46, 93142 Maxhütte-Haidhof